Photo by Samuel Clara on Unsplash

Fakten zur Autonomie

Das nachfolgende 10-minütige Video beschreibt Südtirols langen Weg von einer bedrohten Minderheitenregion zu einer autonomen Provinz mit Modellcharakter, die von einer starken Selbstverwaltung geprägt ist. Das Video legt besonderen Augenmerk auf die Erklärung der einzelnen Mechanismen, die das Zusammenleben der drei Sprachgruppen in der Autonomie ermöglichen. Es ist in sechs Sprachen (Deutsch, Italienisch, Englisch, Arabisch, Mandarin und Russisch) mit Untertiteln auf unserem YouTube Kanal „Autonomy Experience“ verfügbar.

Podcasts

Autonomie und Minderheitenschutz sind im Leben und Alltag der Südtiroler und Südtirolerinnen zwar allgegenwärtig. Oft wird von den Menschen, die in Südtirol leben, aber nicht bewusst wahrgenommen, welche Bedeutung Südtirols Autonomie und der Minderheitenschutz für jeden Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes in sich birgt. Die Mehrsprachige Podcast-Reihe „Understanding Autonomy“ verfolgt genau dieses Ziel: die Autonomie verstehen lernen. Zu Wort kommen Fachleute, die sich in unterschiedlichen Feldern mit dem Thema Autonomie beschäftigen und Einblicke in spezifische Fragen der Südtirol-Autonomie geben.

Die Landesagentur für Presse und Kommunikation hat gemeinsam mit dem Center for Autonomy Experience von Eurac Research insgesamt zehn Episoden zu verschiedenen Themen geplant. „In der ersten Folge geht es um die grundlegende Frage, was Autonomie eigentlich ist“, erklärt der Leiter des Centers for Autonomy Experience, Marc Röggla. „Im weiteren Verlauf werden die historischen Hintergründe oder die rechtlichen Grundlagen der Südtirol-Autonomie beleuchtet. Die Rolle der Autonomie für Südtirols Jugend und die Sprachgruppen stehen ebenfalls im Fokus.“

„Understanding Autonomy“-Podcasterin ist die Journalistin Anita Rossi. Nadia Rungger übernimmt in der ladinischen Folge diese Rolle. Produziert wurde der Podcast im Tonstudio von Radio Grüne Welle.

Autonomy Experience, die Vereinigten Bühnen Bozen und das Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck haben den Podcast „Option. Stimmen der Erinnerung. Le Opzioni in Alto Adige Südtirol“ produziert.

Option bedeutet eine Wahlmöglichkeit zu haben. Optionen im Leben zu haben wird meist positiv aufgefasst. Für Südtirol hingegen ist die Option eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte. Die Bevölkerung stand vor einer fast unmöglichen Entscheidung: „Dableiben“ und sich damit für Wohnort und Heimat zu entscheiden – jedoch mit der Aussicht, die deutschsprachige Identität aufzugeben oder „Optieren“ für das Deutsche Reich, um Muttersprache und Traditionen zu wahren, dabei aber Südtirol als Heimat zu verlieren.

Im Podcast geben Südtiroler Zeitzeug*innen  Einblicke in ihre Gefühlswelt und erzählen aus erster Hand von ihren Erinnerungen. Die Option wird im Podcast außerdem von ausgewählten Expert*innen beleuchtet.