News

30 Jahre Streitbeilegungerklärung – Ein Etappenziel in der Südtiroler Geschichte

Konferenz:

Am 11. Juni 1992 wurde mit der Abgabe der Streitbeilegungserklärung der formelle Abschluss der Südtirol-Verhandlungen vor der UNO vollzogen. 30 Jahre später diskutieren Fachleute von Eurac Research im Rahmen einer Tagung mit Vertreterinnen und Vertretern der Vereinten Nationen sowie aus Politik und Wissenschaft, ob und inwieweit Südtirol beispielgebend für andere Minderheitenkonflikte sein kann.

11. Juni 2022, 14.00 – 16.30 Uhr
Stadttheater Bozen, Verdiplatz 40

 14:00-14:15  Begrüßung durch Irene Girkinger (Vereinigte Bühnen Bozen) und Günther Rautz (Eurac Research)
14:15-14:45KEYNOTE-SPEECH: Minderheitenrechte sind Menschenrechte
Fernand de Varennes, UN-Sonderberichterstatter des Menschenrechtsrats für Minderheitenfragen
14:4515:30Moderation: Marc Röggla, Eurac Research
RUNDER TISCH: Die Autonomie und ihre Übertragbarkeit im Vergleich
Sia Spiliopoulou Åkermark, The Åland Islands Peace Institute
Francesco Palermo, Eurac Research und Universität Verona
Emma Lantschner, Universität Graz und Mitglied im Beratenden Ausschuss zum Rahmenübereinkommen des Europarates zum Schutz nationaler Minderheiten (FCNM)
15:3015:45Kaffeepause
15:45-16:30Das Abschlussgespräch muss leider kurzfristig abgesagt werden!

Eine Simultanübersetzung in die deutsche, italienische und englische Sprache ist vorgesehen.

Alle Teilnehmenden müssen sich unter dem folgenden Link anmelden:  https://forms.office.com/r/dmTLKJb2Wi

Photo: Adobe Stock / Rawpixel.com

Menü