News

Philosophicum Autonomia

Vom 5. bis 9. April 2022 lud Autonomy Experience dazu ein, „Autonomie“ anders zu denken. In Südtirol wird der Begriff „Autonomie“ vor allem mit den historischen Ereignissen des vergangenen Jahrhunderts und dem daraus folgenden politischen und verwaltungsrechtlichen System in Verbindung gebracht. In der philosophischen Woche „Philosophicum Autonomia“ erörterten Philosophen, Schriftstellerinnen und Theologen in Bozen, Brixen, Meran und Schlanders, welche Bedeutung „Autonomie“ aus einer philosophischen Perspektive hat. Die Veranstaltungswoche fand anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Zweiten Autonomiestatuts statt und wurde mit Kooperationspartnern aus ganz Südtirol organisiert.

In der Auftaktveranstaltung, die am 5. April um 19.00 Uhr im Forschungszentrum Eurac Research stattfand, wagten der deutsche Philosoph und Professor für Antike Philosophie Christof Rapp sowie die Südtiroler Schriftstellerin Selma Mahlknecht einen Vergleich zwischen dem Begriff der Autonomie in der Antike und heute.

Die Vorträge von Prof. Christof Rapp und Selma Mahlknecht können gerne nachgehört werden

Brüßungsworte von Marc Röggla und Vortrag von Prof. Christof Rapp
Einleitende Worte von Josef Prackwieser und Vortrag von Selma Mahlknecht

In den folgenden Tagen gaben noch zahlreiche weitere Persönlichkeiten Impulse zum Thema „Autonomie“

Wir bedanken uns bei den Referent*innen und Kooperationspartnern für die vielen Einblicke und anregenden Gespräche, die wir mit Theologen, Philosophen, Ethikern, Wissenschaftlerinnen und Schriftstellerinnen führen durften!

Photo: Adobe Stock / Rawpixel.com

Menü