News

Midas Generalversammlung

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr die Midas Generalversammlung nur virtuell abgehalten wurde, fand die heurige Midas Generalversammlung der Europäischen Vereinigung der Minderheiten-Tageszeitungen vom 30. September – 3. Oktober 2021 in Triest statt. Gastgeber war die in Triest erscheinende slowenischsprachige Tageszeitung „Primorski Dnevnik“.

In diesem Jahr wurden die Gewinner*innen des Otto-von-Habsburg-Preises und des Midas-Preises der Jahre 2020 und 2021 vergeben und somit 4 Journalist*innen ausgezeichnet. Walburga von Habsburg vertrat die Familie Habsburg bei der Midas-Generalversammlung und zeigte sich erfreut über die Vielfalt, die in der Arbeit der preisgekürten Journalist*innen zum Ausdruck komme.

Den Otto-von-Habsburg-Preis 2020 erhielt Paolo Rumiz ein freiberuflicher Journalist und Schriftsteller aus Triest.Er hat mit seinen Artikeln und Büchern dazu beigetragen, dass sich in der Triester Gesellschaft vieles geändert hat.

Die Trägerin des Habsburg-Preises 2021 ist Katharina Brunner aus St. Veit an der Glan in Kärnten. Sie hat den Preis für zwei Artikel über die Probleme der Kärntner Slowenen bekommen.

Der Midas-Preis 2020 für Journalisten von Minderheiten-Tageszeitungen ging an Emese Ibos von der in Bratislava erscheinenden ungarischsprachigen Tageszeitung „Új Szó“. Ibos beleuchte in ihrer Arbeit die slowakische Innenpolitik, schreibe über Minderheitenrechte und Probleme der ungarischen Minderheiten in der Slowakei.

Den Midas-Preis 2021 erhielt Abel Gallardo Soto, der für die in Manresa erscheinende katalanische Tageszeitung„Regiò 7“ schreibt. Soto hat die demografische Entwicklung in Katalonien zum Thema gemacht und hat aufgezeigt, dass nicht genügend Ressourcen zur Verfügung stehen, um in Katalonien eine gesamtgesellschaftliche Identität zu fördern.  

Project Syndicate – „The World’s Opinion Page“ und Minet – das Minderheitenmagazin haben sich auf der Midas Generalversammlung vorgestellt und eine Kooperation wird angestrebt.

Zum Programm der Generalversammlung gehörten neben Treffen mit Angehörigen der Minderheiten, auch ein Besuch in Slowenien bei „Partizanski Dnevnik“, der Vorgängerzeitung von „Primorski Dnevnik“ und des Quecksilber-Bergwerk von Idrija, das zum Unesco Welkulturerbe zählt.

Photo: Adobe Stock / Rawpixel.com

Menü